• Français
  • Fashion

    Maison des Talons POPUP STORE – Schuhe die man haben muss

    coole Sneakers von Maison du Talon

    „Gib einem Mädchen die richtigen Schuhe und sie wird die Welt erobern“, das sagte einst Bette Midler. Mariah Carey besitzt angeblich 10000 Paar davon und ist bekanntenweise sehr erfolgreich. An der Sache muss also was dran sein.

    Frauen lieben Schuhe. Manche haben gar einen regelrechten Schuhtick, den ich absolut nachvollziehen kann. Jedes noch so coole Outfit kann durch die Wahl der falschen Schuhe verhunzt werden. Kai Pflaume, Moderator und ein bekennender Schuh-Liebhaber inklusive Schuhtick, äusserte sich in einem Bericht auf Stern.de wie folgt dazu: „Ein gut angezogener Mensch, der am Schuh gespart hat, lässt tief blicken. Der hat keinen Stil. Ich erkenne Sparschuhe sofort. An Gummisohlen, an der Lederqualität oder an schlecht genähten Rahmen, o je.“ Ein Mann, ein Wort, oder?

    Auch ich liebe Schuhe. Leidenschaftlich. Und ein Schuhlabel hat es mir ganz besonders angetan – Maison des Talons. Schuhdesign der Extraklasse, das für seine Kreationen nur qualitativ hochstehende Materialien verwendet. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit, die für die heutige Generation hoffentlich bald ganz selbstverständlich ist.

    Gemäss einer Studie besitzt jede zweite Frau mehr als 25 Paar Schuhe. Und ich verspreche euch, bald kommt Paar Nummer 26 dazu! Die geilsten Schuhe überhaupt. Echt. Ohne zu übertreiben. Aber macht euch am Besten selber ein Bild davon.

    Die Schuhe von Maison des Talons sind alles andere als gewöhnlich. Sie zeichnen sich durch raffiniertes, unkonventionelles Design aus und sind trotzdem wunderbar tragbar. Die in Europa produzierten Schuhe überzeugen durch einen Hauch Rock n’Roll und einen rebellischen Touch.

    MDT_SS16_Skate_Sage 02_logo

    Sage F/S 2016 Maison des Talons

    MDT_SS16_Moccasin_Sky 02_logo

    SKY F/S 2016 Maison des Talons

    Ich bin schlicht und einfach begeistert. Wäre ich noch ein Teenager, würde ich bei ihrem Anblick wohl in den Kreisch-Modus verfallen. Die neue Frühjahrs-/Sommerkollektion hat es mir ganz besonders angetan.

    Die kreative Designerin hinter dem Label ist die Schweizerin Susanne Villiger. Susanne lebt in LA und so überrascht es nicht, dass der Spirit ihrer neuen Wahlheimat auch in ihre Kreationen einfliesst.

    Die neusten Kreationen wiederspiegeln den angesagten LA Streetstyle mit einem raffinierten Twist. Die F/S Kollektion gleicht einer Wundertüte (und Wundertüten mögen wir von der myInStyleBox ganz besonders), gefüllt mit etwas 90er Grunge. Angereichert wird das Ganze mit einem Hauch Country Twang, einem verspielt coolen Coachella Mood und einem Hauch Freigeist der neuen, kultivierten Hippies.

    MDT_SS16_Flatsandal_Sophie_logo

    Sophie F/S 2016 Maison des Talons

    MDT_SS16_Cowboy_Saphire_logo

    Scarlet F/S 2016 Maison des Talons

    MDT_SS16_Moccasin_Sierra_logo

    Sierra F/S 2016 Maison des Talons

    Ihr fragt euch nun bestimmt, wie man denn an diese Schuhe rankommt. Das verrate ich euch gerne. Falls ihr nicht gerade in Paris oder London unterwegs seid, dann bleibt euch nichts anderes übrig, als die Schuhe online zu bestellen.

    Oder aber ihr pilgert am Sonntag, den 13. März 2016, nach Zürich an die Staffelstrasse 10. An diesem Tag verwandelt sich die Location zu einer wahren Schuhspielwiese. Dort kann man ganz seiner Schuh-Obsession frönen und nach Lust und Laune die Schuhe von Maison des Talons anprobieren, lachen, shoppen, staunen, schwatzen, trinken und vorbestellen. Den Event findet man auch auf Facebook unter diesem Link.

    Der Maison des Talons POPUP STORE ist an diesem Tag für alle SchuhliebhaberInnen von 11 – 18 Uhr geöffnet. Also nichts wie hin und keinesfalls verpassen. Mich wird man dort auf jeden Fall antreffen.

    Noch ist Maison des Talons ein Geheimtipp. Wir von der myInStyleBox sind überzeugt, dass sich das bald ändern wird.

     

    Quellenangabe: http://www.stern.de/lifestyle/mode/schuhe-fan-kai-pflaume-3520046.html

    Bildquelle: Maison des Talons, www.maison-des-talons.com

    You Might Also Like

    No Comments

    Leave a Reply